Mittwoch, 1. Oktober 2014

Endlich mal wieder ein Update...

Hallo zusammen,

ich musste gerade selber erstmal schauen, wann ich das letzte Mal geschrieben habe.

Das war ja Anfang August und damit echt ewig her... meine Zuverlässigkeit in dieser Hinsicht ist echt verbesserungswürdig ;-)

Nun aber zu meinen letzten zwei Monaten.

Meine Radtour Anfang August quer durch das Allgäu war total gut. Es war zwar enorm anspruchsvoll - es waren mehr Kilometer und mehr Höhenmeter als avisiert und das bei einem ziemlich hohem Grundtempo (letzter Tag im Schnitt mit 24,9km/h).

Speziell die "Königsetappe" hatte es in sich ... insgesamt waren es knapp 141km bei knapp 1.400 Höhenmetern.

Es hat aber wirklich extrem viel Spaß gemacht und gezeigt, was alles möglich ist.

Die Wochen drauf war ich dann selber noch ein bisschen unterwegs ... unter anderem mal wieder am Höchsten, den ich dabei das dritte Mal gefahren bin.

Zur Erinnerung: es geht auf rund 8,3km insgesamt rund 330 Höhenmeter aufwärts. Zuletzt habe ich es in ungefähr 44 Minuten geschafft - dieses Mal habe ich den Aufstieg in 39 Minuten geschafft ... sagenhafte 5 Minuten weniger.
Das war ein bomben Gefühl!!!

Und auf dem Weg runter habe ich mit 79,7km/h auch noch einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

***

Tja, Anfang September habe ich mir dann leider einen (Sommer-) Infekt eingefangen. Seit über zwei Jahren habe ich mich echt mal wieder bescheiden gefühlt und hatte in der Spitze 39 Grad Fieber.
Von Samstag bis Donnerstag lag ich ziemlich flach, ab Donnerstag war ich dann wieder fieberfrei.
Da ich mich danach zwar noch schlapp, aber sonst gut gefühlt habe, bin ich den darauf folgenden Montag wieder arbeiten gegangen.

Mein Ansatz war, dass ich 2-3 Tage etwas "halbgas" mache, also nur 6 Stunden oder so arbeite..... das hat leider so gar nicht geklappt und ich war sofort wieder auf "vollgas".

***

Neben dem Übel, dass ich mittlerweile seit über vier Wochen nicht mehr auf dem Rennrad gesessen bin, kommt nun dazu, dass ich den Infekt wohl nicht richtig auskuriert und verschleppt habe.

Ich habe mich die letzte Woche ingesamt recht schlapp und müde gefühlt; dabei nicht richtig "krank" mit Fieber oder so, aber schon sehr kaputt.

Also war ich letzten Samstag spontan in München bei Doc Fischer.

Das war auch genau das richtige, da meine Lungenfunktion (FEV1) auf 67% abgeschmiert ist...... das bedeutet seit rund zwei Jahren, in denen ich bei 80% war, nun wieder ein echt krasser Einbruch.

Nun mache ich seit Ewigkeiten mal wieder eine IV-Therapie ... also gestern nochmal einen Trip nach München, um den Zugang zu legen. Die nächsten zwei Wochen "genieße" ich also einen Cocktail aus 2g Meronem (3x täglich) und 3 Mega Colistin (2x täglich).

Wie ich mich damit fühle? Heute richtig schlecht ... die IV macht mich nach dem ersten Tag schon total fertig; ich lag den ganzen Tag nur im Bett und habe den dreiviertels Tag geschlafen.
Kann mich gar nicht mehr erinnern, dass das Zeug so ein Hammer ist.

So what, jetzt wird zwei Wochen sehr auf mich geachtet. Danach geht es dann zwei Wochen ins Büro (wobei ich es auch da nicht übertreiben werde) und Anfang November stehen dann 10 Tage Rennrad-Urlaub auf Mallorca an.
Etwas unglücklich, dass meine Form dann natürlich nicht die ist, die ich gerne hätte ... aber zum Jahresabschluss ist das bestimmt nochmal total gut :-)

***

Heute habe ich eine E-Mail von der Pressestelle des Muko e. V. bekommen (schöne Grüße an dieser Stelle :-)  ).

Ich war erst etwas überrrascht, bin aber der Ansicht, dass die Message auf jeden Fall der Verbreitung wert ist:

Manche / viele von euch kennen vielleicht "Let's Dance" und "Promi Shopping Queen" ... der gute Massimo Sinató von Let's Dance hat den Shopping-Contest gewonnen und den Gewinn an den Muko e. V. gestiftet.

Ich bin ehrlich, dass ich Massimo vorher nicht kannte. Ich zolle dem Ganzen aber großen Respekt, wenn Prominente (egal ob A, B, C, D, ...) sich für unsere "Nischen-Erkrankung" einsetzen, weil sie im Bekanntenkreis diese kennengelernt haben (man könnte deutlich medienwirksamer Krankheiten unterstützen, die mehr bekannt sind, wenn es einem darum ginge...). 

Insofern von mir ein ehrliches und herzliches Dankeschön, Massimo!!

Hier noch der Link zur Pressemeldung: Link

***

Mein Blog hat dank euch übrigens schon vor ein paar Wochen die 24.000 Klicks erreicht und mittlerweile deutlich überschritten ... aktuell sind es 24.864, so dass wir bald die 25.000 feiern können.

Mal sehen, vielleicht fällt mir irgendetwas kreatives zum "Jubiläum" dann ein ;-)))

***

In diesem Sinne ... ich stöpsel jetzt meine IV ab, wünsche euch eine schöne Restwoche und einen erholsamen Feiertag.

Bis bald,

xoxo
Danny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen