Dienstag, 10. Juni 2014

Danny rockt das Rennrad

Hallo zusammen,

da es zur Zeit ja immer wenig konkrete Neuigkeiten im gesundheitlichen Bereich gibt, dachte ich mir, ich halte euch einfach über meine Rennraderfolge auf dem Laufenden ;-)

Dazu gleich mehr.

Gesundheitlich gibt es doch mal was zu berichten ... 

Ich hatte letztes Jahr im Sommer nach einem Fußballturnier ziemlich fiese Schmerzen in der rechten Schulter, wodurch ich in der Bewegung auch eingeschränkt war (ich bin Torwart).
Auf dem Röntgenbild hat sich gezeigt, dass ich eine Kalkeinlagerung in der Schulter habe. Zitat des Arztes: "Das ist in Ihrem Alter sehr ungewöhnlich".
Ich tippe aber darauf, dass das irgendwie irgendeinen Zusammenhang mit der Muko haben dürfte.

Naja, die Beschwerden waren weg, so dass ich das empfohlene MRT auch 'verdrängt' habe.

Nun habe ich seit einer Woche richtig heftig Schmerzen, die die letzten zwei Tage nicht wirklich besser geworden sind ... und die Haltung auf dem Rennrad trägt nicht dazu bei (das lasse ich mir aber nicht nehmen).

Werde jetzt dann doch mal das MRT machen lassen und dann berichten, was los ist.

***

Nun zum Radeln...

...am Samstag bin ich auf den Höchsten geradelt. Auf 54km insgesamt 825 Höhenmeter (Hm) - davon allein am Höchsten auf 8km verteilt 331Hm - das war richtig knackig (vor allem angesichts der gut 30 Grad), macht mich aber total stolz, sowas zu schaffen.

Hier das Höhenprofil:


Und weil ja langes Wochenende war, habe ich den Montag auch genutzt. Gestern bin ich um den Bodensee geradelt - von Friedrichshafen über Bregenz (AT) nach Romanshorn (CH) und zurück mit der Fähre.

5:30 Stunden, 106km und 597Hm.


Das war somit meine nach Kilometern längste Ausfahrt. Und dazu habe ich über die Strecke nur rund 30 Minuten pausiert.

Neues Saisonziel:

Eine Ausfahrt mit 150km + schaffen und dabei 1.000Hm + zurückzulegen.

In diesem Sinne...

...sportliche Grüße und eine schöne Woche euch allen!

xoxo
Danny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen