Samstag, 16. März 2013

Wann kommt der Frühling?

…heute war mal wieder ein sonniger Tag. Und in der Sonne war es echt angenehm warm.

Ich habe genug von der Kälte, genug vom Schnee, genug von kalt und feucht.

Also:

WANN KOMMT DER FRÜHLING?

Neben dem psychologischen Aspekt benötige ich auch dringend für meine Gesundheit wieder Wärme.

Ich habe ja von meiner Erkältung berichtet.

Diese ist zwar vorbei, aber richtig fit bin ich seit dem auch noch nicht. Die letzte Woche ging es mir … hm … ich weiß auch nicht so genau, wie ich es nennen soll … irgendwo zwischen "geht so", "bescheiden" bzw. "sch****".

Was ist los?

Ich huste … nicht so viel wie vor Kalydeco, aber deutlich mehr als vor meiner Erkältung. Dazu ist der Husten produktiv, ich habe also wieder mehr Sekret in meiner Lunge.
Mein Sputumbefund hat im übrigen eine interessante Mischung aus vier Pseudomonas-Stämmen, einem Staphyloccocus und einem Pilz.

Dabei ist an sich nichts neues, ich hatte aber die Hoffnung, dass die Vielfalt unter Kalydeco abnehmen könnte… dem ist wohl (zumindest erstmal) nicht so. Das erklärt aber auch, warum ich weiterhin brav Antibiotika inhalieren soll.

Neben dem besagten Husten und Auswurf ist auch meine Sauerstoffsättigung wieder schlechter geworden. Vor der Erkältung war ich regelmäßig zwischen 95% und 99%. Zuletzt war ich abends im Bereich von 89% bis 94%. Daher habe ich auch die Woche ein paar Mal nachts Sauerstoff laufen gehabt. Damit war ich morgens etwas fitter.

Apropos Fitness. Ich bin zwar immer noch fitter als früher, merke aber beim Treppensteigen durchaus, dass ich 'angeschlagen' bin.
Und ich bin deutlich schlapper als noch vor der Erkältung.

Ich weiß nicht so recht, wie ich das einordnen soll … ob sich das in Kürze legt oder ob das ein nachhaltiger Knick ist. Wir werden es beobachten ;-)

Meine Blutwerte waren im übrigen in Ordnung. Außer zu wenig Eisen (dafür nehme ich aber schon seit einiger Zeit Eisentabletten) war alles im normalen Rahmen.

Mein Gewicht hat sich jetzt übrigens bei guten 68kg eingependelt. Die "7" habe ich jetzt seit einiger Zeit nicht mehr gesehen - aber angesichts dessen, dass ich angeschlagen bin, ist das auch kein Wunder.

Das bemerkenswerte ist aber, dass ich das Gewicht trotz allem halte. Vor Kalydeco hätte ich im Rahmen der Erkältung und dem aktuellen "Tief" sicher schon wieder einige Kilo verloren gehabt.

*****

Ich hatte ja im Verlauf des Blogs schon mal angedeutet, dass die Hemden zu eng werden.

Heute habe ich neue gekauft :-D

Die Hemden gehen zwar alle noch, aber die Reinigung hier im Süden ist zu langsam … und da wird es manchmal knapp mit Hemden.

Was heute toll war: ich kann endlich Hemden von der Stange kaufen… Olymp-Hemden in "Body Fit" passen hervorragend ;)

Ich hatte im übrigen eine großartige, charmante Verkäuferin … das hat dazu geführt, dass ich statt 2-3 Hemden insgesamt vier Hemden, vier Krawatten und sechs T-Shirts gekauft haben (danke Selina!) :-)
Nach und nach werde ich jetzt wohl auf Olymp umstellen, so dass ich auch mit 70kg direkt nach dem Essen noch etwas Platz im Hemd habe ;-)

*****

Soviel zum aktuellen Stand - ich werde berichten, wie mein gesundheitlicher Zustand sich kurzfristig entwickelt … auf jeden Fall muss ich diese Woche weniger arbeiten … habe jetzt in 2 Wochen schon gut 10 Überstunden aufgebaut. Dabei wollte ich mich doch zusammenreißen … aber es macht Spass … nichts desto trotz … diese Woche etwas Halbgas, damit ich wieder fit werden kann.

Für euch alles Gute und noch einen schönen Sonntag.

xoxo
Danny


P. S.: Hier noch eine Impression aus Ravensburg - das Obertor am letzten Sonntag:


Kommentare:

  1. Hallo Danny, ich finde Deinen Blog echt mutmachend. So sieht man, dass die Forschung "dran" ist. Mein Sohn hat F508del, ich hoffe, dass die Kombistudie erfolgreich verläuft. Lass mal wieder was von Dir hören, als Blogleser bin ich sehr gespannt.
    Andreas

    AntwortenLöschen
  2. Hi Danny,

    ich verfolge Deinen Block auch schon eine ganze Weile. Ich (m 32) bin auch einer der "Glücklichen" mit der G551D Mutation (monochrom). Ich nehme Ivacaftor insgesamt nun schon fast seit einem Jahr (habe es schon ca. 4 Monate vor Markteinführung bekommen). Mir geht´s seither auch bedeutend besser. Bin nicht mehr ganz so anfällig für Infekte und an Gewicht habe ich auch - ohne mehr als vorher zu essen - um die 8kg zugenommen, so dass ich jetzt erst einmal die Bremse treten werde/muss ;) Kreon kann ich bei kleineren Mahlzeiten komplett weglassen und bei fettigerem Essen deutlich reduzieren. Die Lufu ist bei mir nicht die Beste, jedoch seit Einnahme, anfangs besser geworden und bis jetzt konstant so geblieben. Beim Salzgehalt bin ich jetzt aktuell bei 50 mmol/l gelandet (zum Vergleich - vorher 114 mmol/l). Mal sehen, was noch alles so passiert… ;)

    mfg

    AntwortenLöschen